Kram weist Kritik Miesens als „befremdlich“ zurück

Pressemitteilung zu dem AZ-Artikel vom 12.05.2020 zur digitalen Ratsarbeit: Als „befremdlich“ bewertet Torsten Kram die kritischen Äußerungen des SPD-VG-Fraktionsvorsitzenden Anton Miesen in Bezug auf die vorliegenden Anträge zur digitalen Ratsarbeit in Stadt und Verbandsgemeinde. „Ich empfehle dem Kollegen Miesen erst einmal die genaue Lektüre unserer Anträge und Presseverlautbarungen, bevor er öffentlich urteilt“, so Kram, gleichzeitig Stadtratsmitglied…

Digitale Ratsarbeit: WfO begrüßt Änderung der GemO als „richtig und überfällig“

Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) begrüßt die heute in den Landtag eingebrachte Änderung der Gemeindeordnung zugunsten der Ausweitung digitaler Sitzungen. „Die Änderung ist richtig und überfällig und schafft den notwendigen Raum für eine moderne Ratsarbeit in Krisenzeiten“, so der WfO-Wählergruppenvorsitzende Torsten Kram und der Fraktionsvorsitzende der WfO im Stadtrat, Wolfgang Raber. Der Gesetzentwurf zur…

WfO unterstützt Schülerfirma

Mit der Produktion von Schutzvisieren aus recycelten Kunststoff hilft der Oppenheimer Schüler Milan von dem Busche im Kampf gegen die Coronapandemie. Die Schutzausrüstung spendet er an medizinische Dienste und Pflegeeinrichtungen wie das Altenzentrum Oppenheim. Die Produktion der täglich bis zu 300 Visiere kostet viel Zeit und Geld.Grund genug, dieses herausragende Engagement zu unterstützen! WfO-Vorstandsmitglied und…