Stellungnahme der WfO zu Aussagen im AZ-Bericht zur Stadtratssitzung vom 25. Juni

Torsten Kram, WfO-Fraktionsvorsitzender, stellt folgende Fakten fest bzw. richtig: Der Vorwurf  der AL, die WfO wolle sich bei der Ausschussgröße einen „unlauteren Vorteil verschaffen“, wurde bereits auf der Sitzung deutlich widersprochen und eindeutig widerlegt. Bleiben wir bei den Fakten: Ausschussgröße: Die WfO erhält bei allen Ausschussgrößen zwischen 8 und 12 Gesamtmitgliedern immer die gleiche Sitzanzahl,…

Ulrike Franz zur Beigeordneten gewählt

Auf der konstituierenden Stadtratssitzung am Dienstag, 25. Juni, wurde Ulrike Franz von der WfO zur Beigeordneten gewählt und durch unseren Bürgermeister Walter Jerzt für diese Aufgabe offiziell verpflichtet. Sie soll voraussichtlich den Bereich Soziales übernehmen, was in der nächsten Stadtratssitzung im August besprochen und beschlossen werden soll.

WfO-Fraktion konstituiert sich und wählt Torsten Kram als Fraktionsvorsitzenden

Die Stadtratsfraktion der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) hat auf ihrer konstituierenden Sitzung einstimmig Torsten Kram als Fraktionsvorsitzenden bestimmt. Als Vertreter ist Wolfgang Raber gewählt, der ebenfalls alle Stimmen der siebenköpfigen Stadtratsfraktion auf sich vereinen konnte. Der Fraktion gehören zudem an: Ulrike Franz, Gabriela Richter, Pia Schellhammer, Gert Frisch und Conny-Brem-Pfeffer.   WfO-Fraktionsvorsitzender Torsten Kram gibt…

DANKE!

Wir sind überwältigt, stolz und den Wählerinnen und Wählern für das Vertrauen dankbar, das sie in uns setzen. Wir freuen uns darauf, in einem neuen, bunten Stadtrat gemeinsam mit unserem Bürgermeister Walter Jertz und den anderen Fraktionen die Zukunft unserer wunderschönen Stadt Oppenheim gestalten zu dürfen. https://www.vg-rhein-selz.de/…/Erge…/STADTRAT_OPPENHEIM.html https://www.allgemeine-zeitung.de/lokales/oppenheim/vg-rhein-selz/vg-rhein-selz/wfo-siegt-in-oppenheim-in-nierstein-vier-listen-fast-gleichauf_20172994

„Wir für Oppenheim“ begrüßt neues Konzept zur Wäldcheskerb

Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) begrüßt, dass die Wäldcheskerb Presseberichten zufolge auf neue Füße gestellt werden soll. Eine Forderung, die die WfO ebenfalls in ihrem Wahlprogramm erhoben hat. „Die Wäldcheskerb ist fester Bestandteil des städtischen Veranstaltungskalenders. Gemeinsam mit den Vereinen und Winzern soll die Wäldcheskerb zeitgemäß weiterentwickelt und wieder attraktiver gemacht werden“, unterstreichen die…

WfO sieht Krethe und BLO in Erklärungsnot

Presseerklärung: „Jetzt ist BLO-Bürgermeisterkandidat Krethe in Erklärungsnot“, kommentiert Torsten Kram, Vorsitzender der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO), die Anschuldigungen zweier GWG-Mieterinnen in der Allgemeinen Zeitung. Diese hatten Krethe unter anderem vorgeworfen, gemeinsam mit dem früheren Stadtbürgermeister und GWG-Vorstandsvorsitzenden Marcus Held massiv Einfluss auf die vergangenen Mitgliederversammlungen bei der GWG genommen zu haben. Insbesondere im Vorfeld…

WfO im Gespräch mit den Bürgern am Infostand im SBK-Markt

Fast sechs Stunden lang standen heute die WfO-Stadtratskandidatinnen und Kandidaten im SBK-Foyer den Wählerinnen und Wählern Rede und Antwort. Das Interesse war groß. Viele Fragen drehten sich um die zukünftige Stadtpolitik, aber auch die Bewältigung der Hinterlassenschaften der „Ära“ Held. Bürgermeisterkandidat Walter Jertz, den die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) gerne bei seiner Wiederwahl unterstützt,…

„Wir für Oppenheim“ zum Gewerbegebiet Kette-Saar: Zeit zum Handeln ist jetzt!

Pressemitteilung Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) unterstützt den Vorstoß von Stadtbürgermeister Walter Jertz, baldmöglichst eine Studie zur Entwicklung des Gewerbegebietes Kette-Saar auf den Weg zu bringen. „Oppenheim muss die vorhandenen Möglichkeiten zur Stadtentwicklung konsequent nutzen“, so WfO-Vorstand und Immobiliensachverständiger Gert Frisch. In der Kette-Saar ist durch zahlreiche Leerstände, Grundstücksverkäufe und absehbare bzw. bereits erfolgte…

„Wir für Oppenheim“ kommentiert Bericht der AZ zur von Marcus Held organisierte Berlinreise

Presseerklärung der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ „Das ist Wahlkampf aus dem Krankenstand“, kommentiert Torsten Kram, Vorsitzender der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) die Einladung von MdB Marcus Held an handverlesene Oppenheimer zu einer steuerfinanzierten Berlin-Reise wenige Wochen vor der Kommunalwahl. Statt die aus der breiten Bürgerschaft und seiner Partei geforderten Konsequenzen zu ziehen und sich von…

WfO kritisiert Vorgehen der GWG bei Mieterhöhungen

„Nicht alles, was rechtlich zulässig scheint, ist auch moralisch. Diese Erfahrung haben die Oppenheimer in den vergangenen Jahren leider öfter gemacht“, kommentiert  die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) die jetzt bekannt gewordenen Mieterhöhungen durch die Gemeinnützige Wohnungsbaugenossenschaft (GWG), die offenbar bei Empfängern von Sozialhilfe besonders hoch ausfallen. „Diese Mieterhöhungen bis an die Grenze des Erlaubten…

„Wir für Oppenheim“ ist bei Aktion sauberes Wäldchen dabei

Die „Aktion sauberes Wäldchen“ hat eine lange Tradition in Oppenheim. Viele Freiwillige treffen sich dabei im Frühjahr, um längst nicht nur im Oppenheimer Wäldchen „Hausputz“ zu machen und von unverantwortlichen Menschen in der Natur entsorgten Abfall, Müll und Unrat zu entsorgen. Auch „Wir für Oppenheim“ ist mit einem Team mit dabei, und setzt das Thema…

WfO schlägt direkte Schienentrasse nach Hessen vor – CDU und SPD gaukeln Pseudo-Lösung vor

Als „Phantomdebatte“ bezeichnete der Vorsitzende der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“, Torsten Kram, die erneute Diskussion um eine Rheinbrücke im Raum Oppenheim-Nierstein. „Pünktlich zur Kommunalwahl gaukeln CDU und SPD den Pendlern mal wieder eine Pseudo-Lösung vor, die weder realistisch noch zukunftsfähig ist“, so Kram. Nach Ansicht der WfO leistet eine Rheinbrücke keinen positiven Beitrag zur Verkehrsentlastung….