„Wir für Oppenheim“ begrüßt neues Konzept zur Wäldcheskerb

Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) begrüßt, dass die Wäldcheskerb Presseberichten zufolge auf neue Füße gestellt werden soll. Eine Forderung, die die WfO ebenfalls in ihrem Wahlprogramm erhoben hat. „Die Wäldcheskerb ist fester Bestandteil des städtischen Veranstaltungskalenders. Gemeinsam mit den Vereinen und Winzern soll die Wäldcheskerb zeitgemäß weiterentwickelt und wieder…

weiterlesen

WfO sieht Krethe und BLO in Erklärungsnot

Die Katharinenkirche zu Oppenheim(Foto: pixabay/simschmidt)

Presseerklärung: „Jetzt ist BLO-Bürgermeisterkandidat Krethe in Erklärungsnot“, kommentiert Torsten Kram, Vorsitzender der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO), die Anschuldigungen zweier GWG-Mieterinnen in der Allgemeinen Zeitung. Diese hatten Krethe unter anderem vorgeworfen, gemeinsam mit dem früheren Stadtbürgermeister und GWG-Vorstandsvorsitzenden Marcus Held massiv Einfluss auf die vergangenen Mitgliederversammlungen bei der GWG genommen…

weiterlesen

WfO im Gespräch mit den Bürgern am Infostand im SBK-Markt

Das Team von WfO am Infostand im SBK.

Fast sechs Stunden lang standen heute die WfO-Stadtratskandidatinnen und Kandidaten im SBK-Foyer den Wählerinnen und Wählern Rede und Antwort. Das Interesse war groß. Viele Fragen drehten sich um die zukünftige Stadtpolitik, aber auch die Bewältigung der Hinterlassenschaften der „Ära“ Held. Bürgermeisterkandidat Walter Jertz, den die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO)…

weiterlesen

„Wir für Oppenheim“ zum Gewerbegebiet Kette-Saar: Zeit zum Handeln ist jetzt!

Das "alte" Gewerbegebiet in Oppenheim (Foto: Google Maps)

Pressemitteilung Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) unterstützt den Vorstoß von Stadtbürgermeister Walter Jertz, baldmöglichst eine Studie zur Entwicklung des Gewerbegebietes Kette-Saar auf den Weg zu bringen. „Oppenheim muss die vorhandenen Möglichkeiten zur Stadtentwicklung konsequent nutzen“, so WfO-Vorstand und Immobiliensachverständiger Gert Frisch. In der Kette-Saar ist durch zahlreiche Leerstände, Grundstücksverkäufe…

weiterlesen