Statement der WfO zur Held-Anklage

Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) begrüßt die Ankündigung des Gerichts, Anklage gegen den früheren Stadtbürgermeister und heutigen SPD-Bundestagsabgeordneten Marcus Held zu erheben. „Jetzt wird in der Causa Held endlich der Erwartung der breiten Öffentlichkeit Rechnung getragen, Licht ins Dunkle zu bringen. Der politische Flurschaden ist bekannt und die Wählerinnen und Wähler haben bei der…

Kram weist Kritik Miesens als „befremdlich“ zurück

Pressemitteilung zu dem AZ-Artikel vom 12.05.2020 zur digitalen Ratsarbeit: Als „befremdlich“ bewertet Torsten Kram die kritischen Äußerungen des SPD-VG-Fraktionsvorsitzenden Anton Miesen in Bezug auf die vorliegenden Anträge zur digitalen Ratsarbeit in Stadt und Verbandsgemeinde. „Ich empfehle dem Kollegen Miesen erst einmal die genaue Lektüre unserer Anträge und Presseverlautbarungen, bevor er öffentlich urteilt“, so Kram, gleichzeitig Stadtratsmitglied…

Digitale Ratsarbeit: WfO begrüßt Änderung der GemO als „richtig und überfällig“

Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) begrüßt die heute in den Landtag eingebrachte Änderung der Gemeindeordnung zugunsten der Ausweitung digitaler Sitzungen. „Die Änderung ist richtig und überfällig und schafft den notwendigen Raum für eine moderne Ratsarbeit in Krisenzeiten“, so der WfO-Wählergruppenvorsitzende Torsten Kram und der Fraktionsvorsitzende der WfO im Stadtrat, Wolfgang Raber. Der Gesetzentwurf zur…

WfO unterstützt Schülerfirma

Mit der Produktion von Schutzvisieren aus recycelten Kunststoff hilft der Oppenheimer Schüler Milan von dem Busche im Kampf gegen die Coronapandemie. Die Schutzausrüstung spendet er an medizinische Dienste und Pflegeeinrichtungen wie das Altenzentrum Oppenheim. Die Produktion der täglich bis zu 300 Visiere kostet viel Zeit und Geld.Grund genug, dieses herausragende Engagement zu unterstützen! WfO-Vorstandsmitglied und…

Zur aktuellen Lage

Liebe Freundinnen, liebe Freunde, wir durchleben gerade eine Zeit, in der sich unser scheinbar „normaler“ Alltag in kürzester Zeit verwandelt in eine Situation, in der Selbstverständlichkeiten und Freiheiten abgelöst werden durch Einschränkungen und Verbote. Doch der „Kampf“ gegen den Corona-Virus lässt uns offenbar keine andere Wahl. Es ist nicht die Zeit für Panikmache und Besserwisserei,…

Einführung wiederkehrender Beiträge – WfO begrüßt Landesvorhaben für Straßenausbau

Pressemitteilung Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) begrüßt die Pläne des Landes Rheinland-Pfalz, dass in den Kommunen die Anliegerkosten für den Straßenausbau ab 2021 in Form von wiederkehrenden Beiträgen erhoben werden sollen. Den Vorstoß, eine solche Regelung in Oppenheim einzuführen, hatte die WfO bereits im Dezember im Zusammenhang mit den Ausbaubeiträgen für die Wormser Straße gemacht. In der jüngsten Stadtratssitzung hatte die WfO das Thema noch einmal aufgegriffen. Zur Zeit werden u.a….

WfO fordert Geldautomat in der Altstadt

Pressemitteilung Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) spricht sich dafür aus, in der Oppenheimer Altstadt einen Geldautomaten zu installieren. Einen entsprechenden Antrag hat die WfO für die kommende Sitzung des Stadtrates eingebracht. Die Verwaltung wird gebeten, mit geeigneten Geldinstituten und unabhängigen Anbietern entsprechende Gespräche zu führen.  Die Geldautomaten in Oppenheim befinden sich nach dem Umzug der Sparkasse Mainz alle…

WfO wird ein Jahr alt

Liebe Oppenheimerinnen und Oppenheimer, am 18. Dezember 2019 feiern wir Geburtstag! Vor einem Jahr hatten sich 43 Bürgerinnen und Bürger dazu entschlossen, mit der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ – kurz WfO – einen Neuanfang in der politischen Landschaft zu starten. Mittlerweile sind wir auf fast 70 Mitglieder angewachsen und sichtbar und hörbar im Stadtgeschehen verankert. …

WfO setzt auf Biotopförderung und Umweltbildung

Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) will mehr für den Artenschutz und die Biotopförderung tun und die Umweltbildung stärken. In einem Stadtratsantrag schlägt die WfO-Fraktion die naturnahe Umgestaltung innerörtlicher Grün- bzw. Brachflächen im Stadtgebiet vor sowie die Einrichtung von Lehrpfaden. Dabei hat die WfO bereits drei konkrete Projektideen im Auge: „Die Aufwertung der Grünfläche zwischen Hafen…

WfO weiht Bücherhaus ein

Im Beisein von Stadtbürgermeister Walter Jertz und zahlreichen Gästen wurde am Altenzentrum das Oppenheimer Bücherhaus eingeweiht. „Seit heute ist Oppenheim um eine kleine Bildungseinrichtung reicher“, meinte Torsten Kram, Vorsitzender der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO), in seiner Begrüßung.  „Wer lesen kann, ist im Vorteil“, zitierte Kram bei seiner Ansprache eine bekannte Redewendung und stellte dabei…

Ausbaubeiträge Wormser Straße: Ratenzahlung prüfen

Pressemitteilung Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) spricht sich dafür aus, den Straßenanliegern/Grundstückseigentümern der Wormser Straße die Möglichkeit zu geben, ihren Anteil der Sanierungskosten in Raten zu zahlen. Eine entsprechende Initiative hat die WfO für die nächste Sitzung des Stadtrates eingebracht. Außerdem sollen in der Stadt Oppenheim die Anliegerbeiträge für Straßenausbau- und -sanierungsmaßnahmen künftig als wiederkehrende…

Einweihung des Oppenheimer Bücherhauses 23. November

Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) lädt zur Einweihung des Oppenheimer Bücherhauses ein für Samstag, 23. November 2019, um 11 Uhr. Das öffentliche Bücherhaus wird gestiftet und betreut von der WfO und findet Platz am Jakob- Steffan-Platz gegenüber dem Haupteingang des Altenzentrums. „Wir wollen so das Lesevergnügen fördern und das Angebot für kleine und große…