WfO sieht Krethe und BLO in Erklärungsnot

Die Katharinenkirche zu Oppenheim(Foto: pixabay/simschmidt)

Presseerklärung: „Jetzt ist BLO-Bürgermeisterkandidat Krethe in Erklärungsnot“, kommentiert Torsten Kram, Vorsitzender der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO), die Anschuldigungen zweier GWG-Mieterinnen in der Allgemeinen Zeitung. Diese hatten Krethe unter anderem vorgeworfen, gemeinsam mit dem früheren Stadtbürgermeister und GWG-Vorstandsvorsitzenden Marcus Held massiv Einfluss auf die vergangenen Mitgliederversammlungen bei der GWG genommen…

weiterlesen

WfO im Gespräch mit den Bürgern am Infostand im SBK-Markt

Das Team von WfO am Infostand im SBK.

Fast sechs Stunden lang standen heute die WfO-Stadtratskandidatinnen und Kandidaten im SBK-Foyer den Wählerinnen und Wählern Rede und Antwort. Das Interesse war groß. Viele Fragen drehten sich um die zukünftige Stadtpolitik, aber auch die Bewältigung der Hinterlassenschaften der „Ära“ Held. Bürgermeisterkandidat Walter Jertz, den die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO)…

weiterlesen

„Wir für Oppenheim“ zum Gewerbegebiet Kette-Saar: Zeit zum Handeln ist jetzt!

Das "alte" Gewerbegebiet in Oppenheim (Foto: Google Maps)

Pressemitteilung Die Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) unterstützt den Vorstoß von Stadtbürgermeister Walter Jertz, baldmöglichst eine Studie zur Entwicklung des Gewerbegebietes Kette-Saar auf den Weg zu bringen. „Oppenheim muss die vorhandenen Möglichkeiten zur Stadtentwicklung konsequent nutzen“, so WfO-Vorstand und Immobiliensachverständiger Gert Frisch. In der Kette-Saar ist durch zahlreiche Leerstände, Grundstücksverkäufe…

weiterlesen

„Wir für Oppenheim“ kommentiert Bericht der AZ zur von Marcus Held organisierte Berlinreise

Bushaltestelle (Symbolbild Pixabay)

Presseerklärung der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ „Das ist Wahlkampf aus dem Krankenstand“, kommentiert Torsten Kram, Vorsitzender der Wählergruppe „Wir für Oppenheim“ (WfO) die Einladung von MdB Marcus Held an handverlesene Oppenheimer zu einer steuerfinanzierten Berlin-Reise wenige Wochen vor der Kommunalwahl. Statt die aus der breiten Bürgerschaft und seiner Partei geforderten Konsequenzen…

weiterlesen