Zur aktuellen Lage

Liebe Freundinnen, liebe Freunde,

wir durchleben gerade eine Zeit, in der sich unser scheinbar „normaler“ Alltag in kürzester Zeit verwandelt in eine Situation, in der Selbstverständlichkeiten und Freiheiten abgelöst werden durch Einschränkungen und Verbote. Doch der „Kampf“ gegen den Corona-Virus lässt uns offenbar keine andere Wahl. Es ist nicht die Zeit für Panikmache und Besserwisserei, sondern Einsicht, Rücksicht und Vernunft sind angesagt, verbunden mit Hilfe und Solidarität für diejenigen, die es brauchen. Insbesondere weil sie älter sind, alleine sind oder krank.

Unser Rathausteam hat – gemeinsam mit der Verbandsgemeinde – einige Voraussetzungen geschaffen, um die jetzige Situation so gut es geht zu meistern. Dafür sollten wir Ihnen vorab ein dickes Lob und einen Dank aussprechen. Für Kinder und Eltern haben sie eine Notbetreuung in allen städtischen KiTas eingerichtet. Das gleiche gilt seitens der VG für die Grundschulen.

Für unsere Älteren hat die Stadt mitgeteilt, dass das Angebot für Einkäufe bleibt bzw. ausgebaut wird. So finden die wöchentlichen Einkaufsfahrten statt, allerdings nicht mehr in Form einer Abholung. Stattdessen hat die Stadt unter Beteiligung vieler Kräfte und Fahrer einen Fahrdienst eingerichtet, der freitags zwischen 9.00 und 13.00 Uhr Einkäufe erledigt.

WICHTIG: Dieser Service richtet sich ausschließlich an Seniorinnen und Senioren sowie mobilitätseingeschränkte Bürgerinnen und Bürger, die nicht in der Lage sind, selbstständig einkaufen zu gehen. Ein/e Fahrer/in wird die betroffenen Menschen zuhause aufsuchen und den Einkaufszettel sowie entsprechendes Geld entgegennehmen und dann die Einkäufe erledigen. Diese Einkäufe dürfen nur den Bedarf des täglichen Lebens in Form von Grundnahrungsmitteln und Gebrauchsgegenständen des täglichen Bedarfs enthalten, um die vorhandenen Personalkapazitäten und die Organisation nicht überzustrapazieren.

Voranmeldungen bitte im Rathaus der Stadt unter 06133 4909 10 oder per Mail an info@stadt-oppenheim.de
Ein weiteres Hilfsangebot wird derzeit mit Hochdruck vorbereitet.

Was die Termine angeht, so sind die städtischen Veranstaltungen abgesagt. Dazu gehören die Eröffnung des Platzes am Röhrenbrunnen am 20. März, die Aktion „Sauberes Wäldchen“ am 21. März, der Stabaus am 22. März sowie der Oppenheimer Frühling am 28. und 29. März und die Keller-Revue am 28. März. Auch alle Sitzungen der städtischen Ausschüsse im März sind bis auf Weiteres abgesagt. Ebenfalls abgesagt ist der Seniorentreff im Ratssaal der VG-Verwaltung Rhein-Selz am 17. März und am 21. April 2020. Geschlossen sind auch die Stadtbibliothek und die städtischen Liegenschaften Emondshalle und der Kulturkeller am Amtsgericht.

Auch wir lassen selbstverständlich unsere für den 02.04.20 geplante WfO-Mitgliederversammlung ausfallen.

Zuletzt bleibt mit noch eines: Bleibt gesund und zuversichtlich und nutzt die Zeit einfach mal zur Entschleunigung.

Es grüßt euch Torsten Kram und das gesamte WfO-Team

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.